„Mensch und Natur“, Tattoo-Vorlage

Backpiece "Tree & Human" Rücken-Tattoo Sketch Teil Wurzeln Ganz/Full
Backpiece "Tree & Human" Rücken-Tattoo Sketch Teil Wurzeln Dyn
Backpiece "Tree & Human" Rücken-Tattoo Sketch Teil Wurzeln
Backpiece "Tree & Human" Rücken-Tattoo Sketch Teil Wurzeln Dyn Ver 2
Backpiece "Tree & Human" Rücken-Tattoo Sketch Teil 1

Bild klicken für Vollansicht.

…in eigenen worten

Form & Komposition

Vom Steißbein aus erstreckt sich das detailreiche Wurzelwerk nach oben und verläuft in einen gekrümmten, verwachsenen Baumstamm. Der Baum bedeckt den gesamten Rücken, wobei das Blattwerk anstelle des Menschen auf dem Ast oben links fehlt. (Die „abgemagerte“ Wirkung der Person wurde bei der Finalisierung der Illustration noch verstärkt, was bei dieser Abbildung leider nicht zu sehen ist.) Der Ast bricht. Der Mensch ist mit dunklen Schläuchen mit der Pflanze verbunden und besitzt auf der Haut kranke, dunkle Stellen. Am obersten Ast, in Höhe des Nackens hängt eine Signallampe. 

Inhalt & Symbolik

Der Mensch und die Natur. Ein weitbekanntes Beziehungs-Paradoxon. Zwischen parasitären Auswirkungen des Menschen auf unsere Umwelt und der gleichzeitigen Abhängigkeit von der Natur. Zerstören wir unser Lebensumfeld, zerstören wir uns selbst. Kurt ging ein Licht auf, als er sich einen seiner Halswirbel gebrochen hat. So entstand die Idee, die Signallampe repräsentativ dafür an diese Stelle an den Baum zu hängen.

Projekt-Information

  1. Konzeption und Ideen-Umsetzung
  2. Anfertigung Grundstruktur/Layout Baum
  3. Änderungen in der Ausarbeitung
  4. Finalisierung in Absprache

Das Werk für Kurt B. entstand Ende 2019. Die Idee für einen „Lebensbaum“ als Backpiece ca. 40x50cm über den gesamten Rumpf bestand schon lange, gemeinsam haben wir den Ansatz konzeptionell ausgearbeitet und stilistisch finalisiert, um die gewünschte Aussage inhaltlich zu unterstreichen.

Die Vorlage wurde anschließend vom Tätowierer für den Rücken angepasst, z.B. wurde die Wurzelstruktur vereinfacht, eine Rinden-Textur wurde hinzugefügt.

  • Freihandzeichnung mit Bleistift/Fineliner
  • Schraffur mit Alkoholmarkern
  • Tattoovorlage Rücken, komplett
  • Größe 40x50cm
  • Arbeitszeit: ca. 30 Stunden

Bilder vom Tattoo folgen…

„Fusion, Earth & Space“, Tattoo-Vorlage

Fusion Rakete mit bunter Wolke und Auge der Erkenntnis, Dreieck, Tropfen
Lebensbaum mit Grasnarbe als Fußband, bunte Blätter, White Rabbit
Fusion Rakete bunt mit Baum und Auge der Erkenntnis

Bild klicken für Vollansicht.

…in eigenen worten

Form & Komposition

Knapp unter der Kniekehle sitzt die angeschrägte Spitze der Fusion-Rakete und definiert das obere Ende der Illustration. Aus den Düsen steigt eine Wolke und erstreckt sich über das hintere Wadenbein. Das zentral angeordnete Auge befindet sich am unteren Ende der Wolke. Vom Auge regnen einige Tropfen auf einen Baum, über dem ein kleiner Vogel fliegt. Der Baum trägt bunte Früchte und Blätter, aus einem Astloch schaut ein weißer Hase, daneben steht ein Pilz. Die Grasnarbe stellt ein Fußband dar und bildet mit dem Wurzelwerk, das über den Fuß ragt, den untersten Teil der Tattoo-Vorlage. 

Die Rakete bildet in der Gesamtheit der Ornamente eher eine geschlossene, dunkle Form. Im Kontrast dazu steht die helle Wolke, mit vielen Freistellen und Durchbrüchen. Im Fokus der Aussage steht das Auge mit den Symbolen und bildet kompositorisch als auch inhaltlich den Mittelpunkt der Darstellung.

Das Fundament mit Baum und Wurzeln ist im ausgeglichenen Verhältnis von Farb- und Freiflächen gestaltet. Die Gesamtkomposition orientiert sich grob nach dem goldenen Schnitt.

Inhalt & Symbolik

Die Fusion ist ein alternatives, buntes Festival, das sich in der Kombination unzähliger Farben und Formen manifestiert. Gleichzeitig symbolisiert die Rakete Ekstase und den Ausflug in andere Sphären.

Das Auge steht für die Erkenntnis und eine aufgeklärte Sicht auf die Dinge. Manchmal scheinen jedoch die Sinne vernebelt, was durch die Wolke deutlich wird. Das Auge beinhaltet außerdem ein Dreieck(als stärkstes geometrisches Konstrukt), repräsentativ für Stabilität – sowie eine Spirale, welche für das fraktale Prinzip (im Großen wie im Kleinen) steht.

Im Gegensatz dazu entstehen höhere Bewusstseinsebenen (also die Rakete) auch aus der Erkenntnis, man kann das Verhältnis der Bedeutungen umkehren. Dieser Aspekt trägt zusätzlich eine symbiotische als auch paradoxe Wirkung.

Die Natur, der Baum und die Wiese als Fußband stehen symbolisch für „Erdung“ und Bodenständigkeit, die Wurzeln ragen auf die Füße, mit denen wir auf der Erde stehen. Vom Auge fallen Tropfen oder Tränen und stellen das Leid dar, aus dem wir lernen und wachsen.

Den weißen Hasen kennt man aus „Alice im Wunderland“…

Projekt-Information

  1. Besprechung Grundidee
  2. Teil 1: Fusion-Rakete für Waden-Rückseite
  3. Teil 2: Wolke als einfaches Kontrastobjekt mit Symbolkraft
  4. Teil 3: Baum mit Fußband als Fundament der Darstellung

Das Werk für Fabian S. entstand im Jahr 2018. Den Grundstein für die illustrative Arbeit legte die Fusion-Rakete als erster Part von insgesamt drei Bild-Abschnitten.

Über einige Wochen/Monate verteilt entstanden die verschiedenen Teile. Vor allem auf die symbolische Ebene der Elemente wurde viel Wert gelegt. Die Ausarbeitung inhaltlicher Zusammenhänge und die damit verbundene kompositorische Umsetzung bildete einen maßgeblichen Teil des Arbeitsaufwandes.

  • Freihandzeichnung mit Bleistift/Fineliner
  • Scan und Digitalisierung, Kolorierung
  • Tattoovorlage Wade, Knöchel
  • Größe: ca. 30x20cm
  • Arbeitszeit: 20-25 Stunden

Bilder des Tattoos folgen…

„Mandala Kiwi“, Tattoo-Vorlage

Mandala Illustration Hans From Space, schwarz weiß
Mandala Mitte Illustration Hans From Space, schwarz weiß
Mandala 3 Illustration Hans From Space, schwarz weiß

Bild klicken für Vollansicht.

Die Mandalas sind als Kunstdruck im Postkartenformat oder in anderen Formaten erhältlich.

Schreiben Sie mir gerne eine Mail an mail@hansfrom.space.

Projekt-Information

  1. Freie Umsetzung
  2. Anfertigung geometrischer Kreisstruktur
  3. Ausarbeitung der Details

Das Mandala für „Kiwi“ dient als Tattoo-Vorlage (voraussichtlich für den Oberarm) und entstand in freier Gestaltung. Es wurde im ornamentalen Stil gestaltet und vertritt eine orientalische, abstrakte Wirkung. Es entstanden mehrere Mandalas mit dieser Auftragsarbeit.

  • Tattoovorlage Oberarm
  • Größe 10x10cm (Bierdeckel)
  • Arbeitszeit: 5-10 Stunden

Bilder des Tattoos folgen…

„Zwillings-Rose“, Tattoo-Vorlage

Tattoovorlage "Zwillingsrose" von Hans From Space

Bild klicken für Vollansicht.

Projekt-Information

  1. Zwillings-, Rosen-Motiv nach Kundenwunsch
  2. Skizzierung vers. Rosendarstellungen
  3. Gestalterische Umstetzung des Inhalts
  4. Angebot von 2 Versionen, Ausarbeitung finale Version

Die Rose für die Zwillinge Lisa und Julia R. steht symbolisch für die zwei Schwestern. Die unterschiedliche Formgebung spiegelt die beiden Charaktere wieder. Beide tragen das Motiv an ihrem Körper. Die Spitznamen der Mutter für die beiden Mädchen waren in der Kindheit die „rote“ und die „weiße Rose“. Deshalb trägt die rechte Seite den roten Tropfen.

  • Freihandzeichnung mit Bleistift/Fineliner
  • Scan und Digitalisierung
  • Tattoovorlage für Zwillinge
  • Größe 10x10cm
  • Arbeitszeit: 6 Stunden
Finales Nacken Tattoo "Zwillingsrose" Vorlage von Hans From Space

„Yin Yang & Life“, Tattoo-Erweiterung

Yin Yang Tattoo Erweiterung, Vorlage Hans From Space

Bild klicken für Vollansicht.

…IN EIGENEN WORTEN

Inhalt & Symbolik

Ich erfuhr von der schweren Zeit in Sarah’s Vergangenheit, welche jedoch mittlerweile vorüber sei. Gleichzeitig störte sie der zu groß geratene Punkt in dem Motiv. So entstand die Idee, den Fehler in der Darstellung symbolisch für das Leiden in der Vergangenheit zu betrachten. All das, was die Persönlichkeit und den Werdegang dabei geprägt hat wird durch die empor wachsenden Symbole verkörpert. Neues Leben wächst aus alten Trümmern.

  • Samen als Ursprung für bessere Zeiten
  • Ginkgoblätter
  • Lotusblüten
  • Skarabäus
  • Phoetus
  • Auge
  • Spirale

Projekt-Information

  1. Erweiterung des unsymmetrischen Yin Yang-Symbols
  2. Neudefinition der Bedeutung statt Cover-Up
  3. Integration symbolischer Inhalte
  4. Umstetzung im ornamentalen Stil

Es bestand zunächst die Aufgabe, das unsymmetrische Yin-Yang Zeichen (schwarzer Punkt zu groß) auf dem Oberarm zu überdecken. Nachdem mir Sarah S. in Berlin von einigen Schicksalsschlägen im Leben erzählte, erarbeiteten wir die Idee, den Punkt als Ursprung zu sehen, aus dem ihr gesundetes Ich entspringt. All die persönlich prägenden Symbole finden sich ebenfalls in dem Geflecht, dass dem „Samen“ entspringt. (Die Rose links oben ist bereits vorhanden und dient nur als Orientierung)

  • Freihandzeichnung mit Bleistift/Fineliner
  • Scan und Digitalisierung
  • Tattoo-Erweiterung
  • Größe 20x15cm
  • Arbeitszeit: 4 Stunden